PFLEGE GESUNDHEIT SOZIALES HAUSWIRTSCHAFT

Fachoberschule Gesundheit und Soziales

› Schwerpunkt Sozialpädagogik
› Schwerpunkt Gesundheit-Pflege
Die Fachoberschule Gesundheit und Soziales bietet zwei Schwerpunkte zur Wahl: Sozialpädagogik und Gesundheit-Pflege. Sie führt innerhalb von zwei Jahren (Klassen 11 und 12) zur Fachhochschulreife. Bewerber mit einschlägiger Berufsausbildung können jedoch gleich in Klasse 12 aufgenommen werden.

Der Besuch der Fachoberschule ist besonders für Realschulabsolventen interessant, die ein Fachhochschulstudium anstreben oder ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt verbessern wollen. Bei anschließendem Studium in einem entsprechenden Berufsfeld verfügen Absolventen der Fachoberschule Gesundheit und Soziales über einen klaren Kompetenzvorsprung. Grundsätzlich ist aber ein Fachhochschulstudium jeder Fachrichtung möglich.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Klasse 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales kann aufgenommen werden, wer den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss nachweist.

Bitte unbedingt beachten:
Gemäß BbS-VO (Anlage 5 zu §33, §3 Absatz 1, Satz 2) soll vor der Aufnahme in die Klasse 11 einer Fachoberschule die Teilnahme an einem von einer außerschulischen öffentlich-rechtlichen Einrichtung durchgeführten Beratungsgespäch, bei dem die Erziehungsberechtigten die Möglichkeit der Teilnahme hatten, nachgewiesen werden. Dieser Nachweis muss mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht werden.
In Hildesheim wird die Berufsberatung der Agentur für Arbeit diese Beratung leisten. Es empfiehlt sich unbedingt, dort rechtzeitig einen Termin zu vereinbaren, am besten telefonisch unter 0800/4555500, per Mail oder über dieses Kontaktformular.

Direkt in die Klasse 12 einsteigen kann, wer den Realschulabschluss und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung oder einen gleichwertigen Bildungsstand nachweist. Dies gilt beispielsweise auch für staatlich geprüfte Sozialassistentinnen und Sozialassistenten wie auch für Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten.

Klasse 11

In der Klasse 11 erfolgt die Ausbildung in Form von Praktika und schulischem Unterricht. Die Praktika umfassen insgesamt mindestens 960 Stunden. Diese sind an drei bis vier Tagen mit ca. 24 Stunden wöchentlich zu absolvieren. Das Praktikum sollte bereits Anfang August, d.h. eventuell noch in den Sommerferien, begonnen werden, um das erforderliche Pensum bis zum Ende des Schuljahres zu erreichen. Insgesamt sind 960 Stunden nachzuweisen, um in die Klasse 12 versetzt werden zu können. (Weitere Informationen zu den Praktika erhalten Bewerberinnen und Bewerber mit der Schulplatzzusage).

Die Praktika im Schwerpunkt Sozialpädagogik sind in folgenden Bereichen abzuleisten:

  • Sozialpädagogisches Praktikum (480 Stunden) in sozialen bzw. sozialpädagogischen Einrichtungen
  • Gewerbliches Praktikum (240 Stunden) in Industrie-, Handels- oder Handwerksbetrieben
  • Pflegerisches Praktikum (240 Stunden) in Krankenhäusern oder Altenheimen

Die Praktika im Schwerpunkt Gesundheit-Pflege sind in zwei der drei vorgegebenen Praxisfeldern abzuleisten (also A+B, A+C oder B+C):

  • Praxisfeld A: Ambulante Einrichtungen (480 Stunden) (z.B. Arztpraxen, Gesundheitsämter, Pflegedienste, Behindertenwerkstätten, ergotherapeutische, logopädische oder krankengymnastische Praxen, Beratungszentren)
  • Praxisfeld B: Stationäre Einrichtungen (480 Stunden) (z.B. Stationsdienst; Krankenhaussozialdienst oder –seelsorge; Behinderten-, Alten- oder Pflegeheim)
  • Praxisfeld C: Gewerbliches Gesundheitswesen (480 Stunden) (z.B. Krankenkassen, Apotheken, orthopädische Werkstätten, Sanitäts- oder Reformhäuser, Optiker oder Akustiker, med. Fußpflege)
  • Umfassende Informationen zu den Praktika in der Fachoberschule wie auch die benötigten Formulare finden Sie hier in der Praktikumsordnung.

Der Unterricht erfolgt an ein bis zwei Tagen pro Woche. Allgemeinbildende Fächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik und Politik. Hinzu kommen je nach Schwerpunktsetzung vier Stunden im jeweiligen Profilfach, also entweder Sozialpädagogik oder Gesundheit-Pflege.

Klasse 12

In der Klasse 12 findet der Unterricht an fünf Tagen pro Woche statt. Die Stundentafel im allgemeinbildenden Bereich wird um das Fach Naturwissenschaft erweitert. Vor allem werden jetzt die Profilfächer vertieft: In beiden Schwerpunkten sind es jetzt wöchentlich zwölf berufsbezogene Unterrichtsstunden (mit Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Informationsverarbeitung).

Kosten

Der Besuch der Fachoberschule ist schulgeldfrei. Schulbücher können gegen eine Gebühr geliehen werden. Kopierkosten müssen von den Schülerinnen und Schülern übernommen werden.

Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen ist eine BAföG-Förderung möglich, über die die zuständige Bewilligungsstelle, d.h. das BAföG-Amt Ihres Wohnortes bzw. Landkreises entscheidet (Adressen der kommunalen BAföG-Ämter in Niedersachsen).

Perspektiven

Mit Bestehen der Abschlussprüfung an der Fachoberschule wird die Fachhochschulreife zuerkannt, also die Berechtigung an Fachhochschulen alle Fachrichtungen zu studieren.

Absolventen, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, können sich für die Klasse 13 einer Berufsoberschule bewerben. Dort kann die fachgebundene Hochschulreife erworben werden, bei Nachweis einer zweiten Fremdsprache auch die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Anmeldung

Anmeldungen sind jeweils bis zum 28./29. Februar eines Jahres an die Herman-Nohl-Schule zu richten.

Bitte fügen Sie Ihrer schriftlichen Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Anmeldeformular (auf Serviceseite als PDF-Datei herunterladen)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • 1 Lichtbild
  • beglaubigte Kopien der letzten Zeugnisse zum Nachweis des Realschulabschlusses
  • bei Bewerbung um einen Platz in Klasse 11: Nachweis der Teilnahme an einem Beratungsgespäch bei der Agentur für Arbeit (siehe oben unter Aufnahmevoraussetzungen)
  • bei Bewerbung um einen Platz in Klasse 12: Nachweis über die abgeschlossene Berufsausbildung
Kontakt bei Fragen zum Praktikum

Martina Graf
Telefon: 05121/206398-12
Telefax: 05121/7680-66
E-Mail: Praktikum-FOS11@Herman-Nohl-Schule.de

Kontakt

Christine Bödecker
Telefon: 05121/7680-0 bzw. 05121/206398-12
Telefax: 05121/7680-66
E-Mail: Boedecker@Herman-Nohl-Schule.de