PFLEGE GESUNDHEIT SOZIALES HAUSWIRTSCHAFT

Uncategorized

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Bildung von morgen sichern

Die Herman-Nohl-Schule bildet seit Jahrzehnten zuverlässig Fachkräfte für KiTas und andere Einrichtungen im Primarbereich aus, Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten, Erzieherinnen und Erzieher.

Nun beschreitet sie einen weiteren, neuen Weg, dem Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegenzuwirken: die Doppelqualifizierung im Beruflichen Gymnasium. In diesem Bildungsgang wird mit Start des neuen Schuljahres auch ein Berufsabschluss gleichzeitig mit dem Abitur vergeben.

Bildung für die Zukunft

Der Anspruch – die Besten für die Kleinsten -, der in der Ausbildung für den Bereich der Frühförderung und den Primarbereich gilt, wird durch die Ankoppelung an das Abitur verdeutlicht. Durch einen großen Praxisanteil wird hier das theoretische Wissen gestützt, die Gymnasiasten zudem weiterhin gewohnt breit auf das Abitur vorbereitet.

Auch in der Berufsfachschule Sozialpädagogischer Assistent / Sozialpädagogische Assistentin steht die Bildung für die Zukunft im Fokus. „Die Welt verändert sich in rasendem Tempo, nicht nur unsere Absolventinnen und Absolventen, sondern auch deren zukünftige Schützlinge in der KiTa müssen auf diesen steten Wandel vorbereitet und dafür gestärkt sein“, betont Martina Reinhardt, Schulleiterin der Herman-Nohl-Schule.

Abitur plus Berufsabschluss

Viele Absolventinnen und Absolventen des Beruflichen Gymnasiums wollen mit ihrem Abitur Grundschullehramt studieren. Mit dem jetzt erhöhten Praxisanteil in KiTas auf dem Weg zum Abitur haben sie in diesem Bereich einen noch größeren Wissensvorsprung vor anderen Abiturientinnen und Abiturienten. „Dieser Praxisanteil ist im Studium Gold wert! Gleichzeitig kann man mit dem Berufsabschluss schon während des Studiums in einer Kindereinrichtung arbeiten und so vielleicht das Studium mit finanzieren“, sagt Reinhardt. „Außerdem gibt es die Möglichkeit, direkt nach dem Abitur in die Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher einzusteigen, wenn man doch lieber den Weg in die Praxis gehen möchte, statt sich für ein Studium zu entscheiden.“

Für beide Schulformen, die Berufsfachschule Sozialpädagogischer Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent und für das Berufliche Gymnasium, sind noch Anmeldungen möglich.

„Wo sind die jungen Menschen, die mit uns die Bildung in der Zukunft gestalten möchten?“

 Schulleiterin Martina Reinhardt.

Das Berufliche Gymnasium ist eine gymnasiale Oberstufe an einer BBS mit einem beruflichen Schwerpunkt. Man erwirbt die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, mit dem man an allen Unis in Deutschland studieren kann, alle Fächer! Die Herman-Nohl-Schule bietet die Schwerpunkte Gesundheit-Pflege und Sozialpädagogik an. Die Doppelqualifizierung gibt es nur in dem Schwerpunkt Sozialpädagogik.

  • Mehr Informationen zum BG hier.
  • Außerdem kann hier ein Video zur Doppelqualifizierung angeschaut werden.
  • Hier können Sie sich anmelden.

Theaterbesuche

Der 12. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums und die 2. Klasse der Fachoberschule haben mit ihrer Lehrerin Birgit Blumenstein einen Ausflugs ins Theater gemacht.

Das BG 12 war am Freitag, den 11. Februar 2022, bei der Ballettaufführung von „Wir sagen uns Dunkles“. Frau Blumenstein sagt dazu:

Wow, wir haben die Premiere von „Wir sagen uns Dunkles“ erlebt – und wurden – auch wenn das kitschig klingt – verzaubert!

BG 12

Die FOS- Abschlussklasse durfte sich ein Theaterstück zu „Medea“ anschauen. Frau Blumenstein sagt:

Da uns das Schicksal Medeas, der berühmten antiken Figur aus Euripides´ Drama, nicht losgelassen hat, besuchten wir die Theateraufführung im Theater für Niedersachsen. In der sehr aktuellen Inszenierung wurde deutlich:

Medea ist zur grausamen Täterin geworden, aber auch zum Opfer gesellschaftlicher Zwänge. Die schauspielerische Leistung, vor allem der Hauptdarstellerin, hat uns imponiert!

die FOS 12A

Podcast zur Palliativmedizin

Unsere Schülerinnen Clara und Morsal aus dem Beruflichen Gymnasium (Klasse 13) haben sich in einem Podcast über Pflege in der Palliativmedizin unterhalten.

Im Fach Gesundheit/ Pflege haben die Schülerinnen Clara und Morsal aus dem 13. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums einen Gedankenaustausch gewagt, der sich mit der Medizin und Pflege in der Palliativmedizin beschäftigt. Diesen Austausch haben sie in einem interessanten Podcast festgehalten. Dieser kann hier gehört werden:

Probenbesuch in Hannover

Am 3.2.2022 besuchte unser 12er-Abi-Jahrgang eine Theaterprobe in Hannover als Premierenklasse!

Der 12er – Jahrgang durfte die Ballett-Premiere „Wir sagen uns Dunkles“ besuchen.
In diesem Zusammenhang war es uns möglich, eine Probe mitzuerleben. Es hieß also:
Raus aus der Schule und hinein in ein völlig fremdes Ambiente: Ballett – Wir sahen fließende Bewegungen, athletische und doch elegant sich bewegende Körper. Wir erfuhren, welche Bedeutung das Licht auf einer Theaterbühne hat und konnten sogar ein bisschen zum Gelingen der Premiere beitragen: Das Licht blendete uns zum Teil zu stark!
Schließlich nahmen sich die Dramaturgin und die Tanzpädagogin Bettina Stieler Zeit für ein Gespräch mit uns. Wir freuen uns auf die Premiere! Mal sehen, welche Kostüme die Tänzer und Tänzerinnen dann tragen.

Die HNS auf dem Weihnachtsmarkt

Am 9. Dezember 2021 war die Herman-Nohl-Schule auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt.

Unsere nachhaltige Schülergenossenschaft „Herman“ verkaufte am Stand der Schulen auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt seine selbsthergestellten Produkte. Der Erlös geht an den „Regenbogen e.V.“, der krebskranke Kinder und ihre Angehörigen unterstützt.

Besuch des Kriegerdenkmals

Die BG 13 war zusammen mit ihrer Lehrerin Birgit Blumstein auf dem Hildesheimer Nordfriedhof zu Besuch.

Frau Blumenstein schreibt dazu:

Abiturthema im Halbjahr 13/1 ist der Kriegsroman „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger. Im Zusammenhang mit dieser Unterrichtseinheit haben „die 13er“ einen Ausflug zum Kriegerdenkmal des Nordfriedhofs unternommen. Die Grabsteine deuten vor allem auf das Jahr 1945 als Sterbejahr hin, erschreckend sind die Altersangaben der verstorbenen Soldaten. Aufgefallen sind uns auch die typisch deutschen Namen und die Ritterkreuze, die auf den Grabsteinen zu sehen sind und in dem Kriegsroman „Katz und Maus“ von Grass (weitere Pflichtlektüre) eine große Rolle spielen.

Aktionswoche mit dem Abiturjahrgang 2022

Leider musste die Studienfahrt des aktuellen 13er Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums coronabedingt ausfallen. Doch es gab eine Alternative.

Unsere Kollegin Frau Blumenstein schrieb dazu:

Vom 27. Oktober bis 1. November 2021 waren die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs im Rahmen einer „Aktionswoche“ jeden Tag auf andere Weise aktiv: 
Beim Klettern in der Hildesheimer Kletterhalle Hiclimb, beim Paddeln in Hannover, bei einer Hafenrundfahrt in Hamburg, bei einer Veranstaltung vom Theaterpädagogischen Zentrum in Hildesheim und dem abschließenden Besuch von Lasertag in Laatzen blieb uns kaum Zeit, zum Traurigsein, dass die Jahrgangsfahrt wegen Corona abgesagt worden war. 

Dank an die Initiatorinnen Frau Jürgens, Frau Heß und Frau Blumenstein!

Die HNS bei „What’s Next“.

Die Herman-Nohl-Schule war Gast bei „What’s Next“ von den Digital Pionieren.

Am 9. November 2021 war unsere Kollegin Anja Schabram bei dem Online-Format „What’s Next“ von den Digital Pionieren. Sie berichtete von unseren Pflege-Ausbildungen, von den Voraussetzungen (sowohl fachlich als auch persönlich) und von der Wichtigkeit dieses Berufes.

Das Interview kann auf YouTube weiterhin angeschaut werden. Wenn Sie hier klicken, werden Sie weitergeleitet.
[externer Link]

KM Tonne diskutiert mit Schülervertretung

Hoher Besuch heute an unserer Schule. Kultusminister Grant Henrik Tonne, Bernd Lynack (Landratskandidat LK Hildesheim) und Herr Dr. Michael Gaida waren zu Besuch an unserer Schule und stellten sich der Diskussion mit unserer Schülervertretung.
Worum ging es? Es ging um die Änderungen des KiTa-Gesetzes, deren Pros und Contras in einem belebten Gespräch diskutiert wurden.

Herman~Nohl~Schule
Steuerwalder Str. 162
31137 Hildesheim

Fon: 05121/7680-0
Fax: 05121/7680-66
Mail: Sekretariat@Herman-Nohl-Schule.de

Speiseplan vom „Herman“

Herunterladen:

Unsere Schulbroschüre

andere Flyer und Infos –>